Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies.
Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Meine Philosophie

  • Ich habe immer wieder die Erfahrung gemacht, dass Bewegung verändert und Veränderung bewegt. Die Natur ist für mich ein wichtiger Ausgangspunkt, die dieses Prinzip immer wieder aufs Neue aufzeigt. Wir Menschen sind in unserer Gesamtheit, naturgeschaffene Geschöpfe, die durch Bewegung und somit auch durch Veränderungen lebendig bleiben. Der Herzschlag, der Atem, der Geist, die Gefühle, ... und vieles mehr.
  • Sowohl zu viel als auch zu wenig Bewegung / Veränderung können den Lebensfluss stören. In diesem Sinne möchte ich als Psychotherapeutin behilflich sein.

Psychotherapie

  • Psychotherapie ist ein eigenständiges, wissenschaftlich fundiertes Heilverfahren im Gesundheitsbereich. Sie hat den Zweck, seelisches Leid zu heilen oder zu lindern, in Lebenskrisen zu helfen, gestörte Verhaltensweisen und Einstellungen zu ändern und die persönliche Entwicklung und Gesundheit zu fördern.

Meine Arbeitsweise

Als Psychotherapeutin der Integrativen Therapie vertrete ich ein ganzheitliches Menschen- und Weltbild. Der Mensch wird in seiner Leiblichkeit (d.h. Körper-Seele-Geist werden als Einheit verstanden), unter Berücksichtigung der Lebenswelten in denen er sich bewegt und ihn beeinflussen, immer als Gesamtheit betrachtet. Mein Ausgangspunkt ist die Arbeit im „Hier und Jetzt“, manchmal auch mit einer Rückschau in die Vergangenheit oder mit Perspektiven für die Zukunft, wenn dies die Arbeit im „Hier und Jetzt“ hilfreich unterstützen kann. Nicht nur das Gespräch, sondern auch der Einsatz kreativer Methoden und Techniken ermöglichen es mir jeden Einzelnen auf individuelle Weise zu begleiten. Wertschätzung, eine vertrauensvolle therapeutische Beziehung und die Kommunikation auf Augenhöhe sind für mich Grundvoraussetzungen in der Psychotherapie!

Der Ablauf

Bei einem Erstgespräch lernen wir einander kennen und sie haben die Möglichkeit mir einen ersten Überblick über ihre Probleme, Wünsche und Erwartungen zu schildern. Gemeinsam wird das weitere Vorgehen besprochen und erste Zielsetzungen der gemeinsamen Arbeit können formuliert werden. Auch die Rahmenbedingungen der Zusammenarbeit werden festgelegt.

Der weitere Therapieverlauf (die Gesamtdauer, die Sitzungsfrequenz, der Inhalt und das Ende der Therapie)gestaltet sich anhand der gemeinsamen Zieldefinierung in den ersten Gesprächen. Eine Therapiesitzung dauert 50 min. Das Honorar wird bei Kontaktaufnahme bzw. im Erstgespräch vereinbart.

20 Gründe, eine Psychotherapeutin oder einen Psychotherapeuten aufzusuchen:

  • Ich fühle mich krank oder habe Schmerzen, obwohl mich der Arzt für organisch gesund erklärt hat oder medizinische Befunden keine ausreichende Erklärung dafür bieten.
  • Seit längerer Zeit halte ich mich nur noch mit Aufputsch-, Beruhigungs- oder Schlafmitteln (Psychopharmaka) aufrecht.
  • Ohne ersichtlichen Grund bekomme ich rasendes Herzklopfen und Angst, dass ich sterben muss.
  • Ich habe Ängste, die mich belasten oder einschränken: z. B. vor dem Kontakt mit meinen Mitmenschen, vor Autoritäten, vor großen Plätzen, vor engen Räumen, vor Prüfungen.
  • Es plagen mich oft Gedanken, über die ich mit niemandem zu sprechen wage (Scham- und Schuldgefühle, Hassgefühle, Unzulänglichkeitsgefühle, das Gefühl, verfolgt oder fremdbestimmt zu werden, ...).
  • Ich fühle mich antriebs- und lustlos, erschöpft oder ständig überfordert.
  • Ich bin oft niedergeschlagen und habe keine Freude am Leben.
  • Ich bin traurig und vereinsamt.
  • Ich befinde mich in einer belastenden Umbruchsituation (z. B. schwere Krankheit, Tod, Arbeitslosigkeit, Scheidung, Trennung, Unfälle, ...), die schwer zu bewältigen ist.
  • Ich denke manchmal an Selbstmord.
  • Ich lebe in einer Beziehung, die mich sehr belastet.
  • Ich fühle mich durch meine Kinder dauerhaft überfordert.
  • Ich habe wiederkehrend große Probleme im Kontakt mit anderen Menschen (z. B. am Arbeitsplatz).
  • Ich bin süchtig – nach Alkohol, Drogen, Essen, Hunger, Liebe, Spielen.
  • Ich fühle mich innerlich gezwungen, ständig dasselbe zu denken oder zu tun (z. B. zwanghaftes Waschen, Zusperren, Grübeln, ...), obwohl dies mein Leben sehr einengt.
  • Ich sollte meine Fähigkeiten besser ausschöpfen und weiß nicht wie.
  • Ich komme mit meiner Sexualität nicht zurecht.
  • Ich habe Angst vor Entscheidungen, und das quält mich.
  • Mein Kind zeigt Verhaltensauffälligkeiten oder hat psychosomatische Probleme.
  • Mein Kind reagiert oft aggressiv oder ist traurig und zieht sich zurück. Es hat Schwierigkeiten, mit Gleichaltrigen in Kontakt zu kommen. Ebenso können Schulangst, Lern- und Konzentrationsschwierigkeiten Ausdruck psychischer Probleme sein.

    Wenn einer der folgenden Sätze für Sie zutrifft, ist es sinnvoll, eine Psychotherapeutin oder einen Psychotherapeuten aufzusuchen. (Wenn die letzten Punkte zutreffen, sollten Sie mit Ihrem Kind Kontakt zu einer Psychotherapeutin oder einem Psychotherapeuten aufnehmen.)
    (Quelle: ÖBVP)

Stefanie_1.jpg

ÜBER MICH

  • Ich bin 1983 in Graz geboren, im Norden von Graz aufgewachsen und lebe mittlerweile mit meiner Familie in Deutschlandsberg.

  • 2004 habe ich mit der Ausbildung zur Diplomierten psychiatrischen Gesundheits- u. Krankenschwester in Graz begonnen.

  • Gleich nach Abschluss der Ausbildung fing ich 2007 in der damaligen Landesnervenklinik Sigmund Freud an meine Erfahrung auf einer psychiatrischen Aufnahme- u. Akutstation zu sammeln.

  • 2009 startete ich mit dem Propädeutikum als ersten Teil der Psychotherapieausbildung.

  • 2011 war ich nach Abschluss des Propädeutikums fest entschlossen, die Ausbildung zur Psychotherapeutin fortzusetzten und habe noch im gleichen Jahr mit dem Fachspezifikum für Psychotherapie (Integrative Therapie) an der Donau-Universität-Krems begonnen. Nach 6 Jahren Erfahrung auf der psychiatrischen Aufnahme- und Akutstation habe ich meinen beruflichen Weg verändert.

  • 2013 begann ich meine Tätigkeit im Beratungszentrum für psychische und soziale Fragen in Graz um mein Erfahrungsspektrum für die Tätigkeit als Psychotherapeutin zu erweitern. Im Beratungszentrum für psychische und soziale Fragen bin ich auch heute noch tätig.

  • 2014 erhielt ich den Status „Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision“, dieser Status berechtigt mich bereits psychotherapeutische Tätigkeit, auch in freier Praxis, auszuüben.

  • 2015 begann ich zusätzlich in freier Praxis zu arbeiten.

  • 2016 habe ich mich entschlossen eine Weiterbildung für pferdegestützte Psychotherapie nach dem international anerkannten EAGALA Modell zu absolvieren. 

  • 2017 habe ich die Psychotherapieausbildung in der Fachrichtung Integrative Therapie an der Donau Universität Krems mit dem Master of Sience in Psychotherapie abgeschlossen.

Terminvereinbarungen sind ab 2018 wieder möglich!

Erreichbarkeit

An Werktagen von 09:00 - 18:00 Uhr

Wenn Sie mich telefonisch nicht erreichen, versuche ich Sie, so bald es möglich ist, zurückzurufen. Bitte sprechen Sie mir dann auf die Mobilbox oder schreiben sie mir eine SMS.

Kontaktdaten

Psychotherapie Integrativ

Stefanie Theisl-Feiertag, MSc

Trahüttner Ringweg 4

8530 Deutschlandsberg

Tel: +43 664 255 5745

Email: praxis@psychotherapie-integrativ.at

So finden Sie mich

Versicherungen.at